Unsere Mission ist klar, unsere Werte sind transparent

Unsere Mission ist klar, unsere Werte sind transparent

Nachhaltige Veränderungen brauchen Zeit. Man muss deshalb gleichzeitig stark, flexibel und fest entschlossen sein.

Mission der Stiftung

Mission der Stiftung

Unsere Hauptaufgabe besteht darin, Kindern und ihren Familien in der prekären Situation einer Entführung, eines Ausreissens oder eines unbestimmten Verschwindens Soforthilfe zu leisten.

Diese Hilfe bieten wir über die 116 000 Hotline und durch die Zusammenarbeit mit der Polizei an.

Ausserdem besteht unsere Aufgabe darin, auf ganzheitliche Weise Möglichkeiten zur Verbesserung der unterschiedlichen Systeme zu analysieren, um die verschiedenen Systeme, die während einem Vermisstenfall von Minderjährigen aktiv sind, verbessern zu können.

Wir beteiligen uns an der Weiterentwicklung des Sozial- und Rechtssystems, indem wir unsere Expertise in diesem Bereich einbringen. Unsere Tätigkeit gilt der Prävention von sowie der Intervention bei Vermisstenfällen von Kindern in der Schweiz.

Wir sind für Sie rund um die Uhr da
Um Ihnen zuzuhören und Sie zu unterstützen
Sie zu informieren und zu beraten
Sie an entsprechende Dienste zu verweisen
Um Ihrem Kind bei der Rückkehr zu helfen

+ Infos zu 116 000

Grundwerte

Grundwerte

Unsere Priorität: die Kinder
Der Fokus unserer Arbeit liegt auf dem Schutz der Interessen von Kindern. Das ist der Dreh- und Angelpunkt unserer Arbeit.

Effizienz und Reaktionsgeschwindigkeit
Im Notfall wissen wir, wer zuerst mobilisiert werden muss. Wir sind allzeit bereit und bearbeiten jeden Fall sorgfältig und professionell.
Wir werden nicht aufhören uns einzusetzen, solange noch Kinder verschwinden.

Unparteilichkeit und Mitgefühl
Wir handeln wohlwollend und versuchen, nicht zu urteilen. Wir wissen, dass jede und jeder unterschiedlich ist und die gleiche, qualitativ hochwertige Unterstützung verdient.

Zusammenarbeit
Wir verstehen die Unterstützung von Betroffenen als Teamarbeit, sei es innerhalb unseres Teams oder in Zusammenarbeit mit unserer Internet-Community, unseren Partnern oder den Behörden. Wir bemühen uns um nachhaltige und konstruktive Partnerschaften und arbeiten am Aufbau eines engmaschigen Unterstützungsnetzwerks, das in einem Vermisstenfall aktiviert werden kann.

Interventionsbereiche

Interventionsbereiche

Ausreissen ist die Form von Verschwinden, die am häufigsten vorkommt. Wir begleiten Jugendliche, die von Zuhause weggelaufen sind und unterstützen ihre Familien bis zur Rückkehr. Wir bieten ebenfalls unsere Unterstützung an, damit die Familien besser auf die Heimkehr vorbereitet sind.
«Ausreissen» ist ein Konzept, das in Bezug auf den Zeitrahmen nicht sehr klar definiert ist. Häufig wird es «grundsätzlich» als ungefährlich für die Jugendlichen aufgefasst – das ist jedoch «grundsätzlich falsch».

Von Kindesentziehung spricht man, wenn ein Elternteil den Wohnort des Kindes ohne die Zustimmung des anderen Elternteils/Rechtsvertreters verlegt.
Wenn es sich um eine grenzüberschreitende elterliche Kindesentführung handelt, arbeiten wir mit dem Internationalen Sozialdienst Schweiz in Genf zusammen.

Die Entführung durch Dritte ist die schlimmste Form des Verschwindens. Für die Schweiz haben wir hierzu jedoch praktisch keine Zahlen.

+ Infos zu Sofortmassnahmen

Sensibilisierung und Lobbying sind die ersten Schritte hin zu mehr Bewusstsein in der Öffentlichkeit und bei den offiziellen Vertretern. Wir lenken die öffentliche Aufmerksamkeit auf das Phänomen des Verschwindens von Minderjährigen und beteiligen uns an der allgemeinen Debatte unserer Behörden zu diesem Thema.